Filter schließen
Filtern nach:

Weiterführende Informationen zu den Produkten

Welche Dicke hat ein hochwertiger Boden aus Vinyl?

Ein weiterer Vorteil von Klick Vinyl ist die geringe Aufbauhöhe. Während Vollvinyl zum Kleben bereits ab 2 mm erhältlich ist, kann Klickvinyl zwischen 3 mm und 5 Millimeter dick sein, ohne Einbußen bei der Qualität hinnehmen zu müssen. Somit ist der Fußboden aus Vinyl deutlich dünner als zum Beispiel Laminat oder Parkett. Böden, die aus einer Trägerschicht auch hochdichten Faserplatten und einer Nutzschicht aus Vinyl bestehen, haben eine Aufbauhöhe von rund 10 Millimetern. Hochwertige Böden zeichnen sich durch eine stärkere Nutzschicht aus Vinyl aus.

Wie lange hält Klick Vinyl?

Vinyl ist sehr langlebig und strapazierbar. Die Haltbarkeit von Vinyl ist abhängig von der Nutzungsklasse. Die Nutzungsklasse (NK) wird mit zwei Ziffern angegeben. Die erste Ziffer gibt den Verwendungsbereich an. Hierbei steht den privaten Gebrauch und 3 für eine gewerbliche Verwendung. Die zweite Ziffer gibt die Haltbarkeit des Belages in der Abstufung 1 bis 4 an. Generell gilt, je höher die Zahl, desto robuster ist der Boden. Hochwertige Vinylböden haben eine Nutzungsdauer von über 15 Jahren, Hersteller von Böden mit hoher Nutzungsklasse geben mitunter auch 20 Jahre Garantie auf die Haltbarkeit ihrer Produkte. Somit bietet Vinyl eine sehr lange Haltbarkeit und sorgt lange Zeit für unbeschwerte Nutzung.

Kann ich einen Vinylboden selbst verlegen?

Einer der größten Vorteile von Klick Vinyl ist, dass dieser Boden auch von Hobby Handwerkern ohne jahrelange Erfahrung problemlos selbst verlegt werden kann. Die einzelnen Dielen werden in Wohnräumen normalerweise schwimmend verlegt, d.h. sie werden nicht fest mit dem Untergrund verbunden. Auch eine Entfernung des Bodens ist so ohne großen Aufwand möglich.

Die Paneele werden durch Nut- und Federverbindungen miteinander verbunden. Beachten sie bereits bei der Planung die Verlegerichtung. Die Paneele sollten längs zum einfallenden Licht verlegt werden. Verlegen sie den Boden auf bestehenden Dielenboden, so sollten die Paneele quer zur Verlegerichtung der Holzdielen erfolgen. Der Zuschnitt der Paneele ist durch die geringe Dicke mit einem scharfen Messer ohne Spezialwerkzeug möglich.

Worauf kann ich Vinylboden verlegen?

Der Untergrund sollte eben, fest, trocken und staubfrei sein. Klick-Vinyl kann direkt in Verbindung mit einer geeigneten Unterlage auf Estrich verlegt werden. Generell eignen sich beispielsweise auch bestehende Fliesen- oder Holzböden als Untergrund, sofern diese strukturell intakt und eben sind. Auch eine Verlegung auf Span oder OSB-Platten ist möglich. Durch die geringe Aufbauhöhe ist dieser Boden ideal geeignet auf bestehenden Strukturen verlegt zu werden. Teppichböden und unebene Bodenbeläge sollten hingegen vollständig entfernt werden. Durch die geringe Aufbauhöhe sind Vinylböden auch für die Verwendung in Verbindung mit einer Fußbodenheizung geeignet.

Ist Klick Vinyl auch für die Dusche geeignet?

Vinyl selbst ist zwar wasserdicht, in den Verbindungen des Klick-Systems kann aber Wasser eindringen. Als Bodenbelag für die Dusche (Nasszelle) ist Klick Vinyl nicht geeignet. Der Einsatz in Feuchträumen ist aber im Gegensatz zu Laminat grundsätzlich möglich. Aufgrund der hohen Beanspruchung sollte Klick Vinyl in Bad vollflächig mit dem Untergrund verklebt und anschließend komplett versiegelt werden. So lässt sich auch in Badezimmern oder ein Designboden ohne Fliesen realisieren.

Welches Werkzeug brauche ich, um Klick Vinyl zu verlegen?

Um Vinylboden zu verlegen ist kein spezielles Werkzeug nötig. Das meiste findet sich im Werkzeugkasten eines jeden Heimwerkers. Neben dem eigentlichen Klick Vinyl und der Trittschalldämmung werden nur wenige Utensilien benötigt. Da der Bodenbelag dünn und flexibel ist, kann er mit einem guten Cuttermesser zugeschnitten werden. Denken sie hier auch an eine großzügig dimensionierte und ebene Schneideunterlage. Zur Grundausstattung gehören weiterhin Zollstock, Bleistift, Winkelmaß und ein Schlagklotz oder eine Montagehilfe. Bei größeren Projekten empfehlen sich darüber hinaus auch Verlegekeile und Abstandshalter sowie einen Gummihammer und ein Zugeisen bereitzuhalten.

Wann kann ein Vinylboden auch ohne Trittschalldämmung verlegt werden?

Generell wird die Verwendung einer passenden Trittschalldämmung empfohlen. Diese entkoppelt den Klick-Vinyl vom Untergrund und wirkt so geräuschreduzierend. Durch die leichte Federung ist eine Trittschalldämmung auch gelenk- und rückenschonend. Darüber hinaus kann entsprechende Trittschalldämmung auch minimale Unebenheiten effektiv ausgleichen.

Wie verhält sich ein der Boden in Bezug auf Elektrostatische Aufladung?

Elektrostatische Aufladung kann vor allem im Winter unangenehm sein. Die meisten Vinylböden sind durch die Beimischung leitfähiger Materialien antistatisch. Achten Sie hier auf die Angaben des Herstellers.

Wie kann ich Vinylboden verlegen, damit an den Rändern kein Wasser durchsickert?

Beim Verlegen von Vinyl sollte an den Rändern ein Abstand von 5mm eingehalten werden, um dem Fußboden sein natürliches Ausdehnen und Schrumpfen zu ermöglichen. Um ein Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern kann diese Dehnungsfuge mit flexiblem Silikon und einer Füllschnur zuverlässig versiegelt werden.

Welche Dicke hat ein hochwertiger Boden aus Vinyl? Ein weiterer Vorteil von Klick Vinyl ist die geringe Aufbauhöhe. Während Vollvinyl zum Kleben bereits ab 2 mm erhältlich ist, kann... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weiterführende Informationen zu den Produkten

Welche Dicke hat ein hochwertiger Boden aus Vinyl?

Ein weiterer Vorteil von Klick Vinyl ist die geringe Aufbauhöhe. Während Vollvinyl zum Kleben bereits ab 2 mm erhältlich ist, kann Klickvinyl zwischen 3 mm und 5 Millimeter dick sein, ohne Einbußen bei der Qualität hinnehmen zu müssen. Somit ist der Fußboden aus Vinyl deutlich dünner als zum Beispiel Laminat oder Parkett. Böden, die aus einer Trägerschicht auch hochdichten Faserplatten und einer Nutzschicht aus Vinyl bestehen, haben eine Aufbauhöhe von rund 10 Millimetern. Hochwertige Böden zeichnen sich durch eine stärkere Nutzschicht aus Vinyl aus.

Wie lange hält Klick Vinyl?

Vinyl ist sehr langlebig und strapazierbar. Die Haltbarkeit von Vinyl ist abhängig von der Nutzungsklasse. Die Nutzungsklasse (NK) wird mit zwei Ziffern angegeben. Die erste Ziffer gibt den Verwendungsbereich an. Hierbei steht den privaten Gebrauch und 3 für eine gewerbliche Verwendung. Die zweite Ziffer gibt die Haltbarkeit des Belages in der Abstufung 1 bis 4 an. Generell gilt, je höher die Zahl, desto robuster ist der Boden. Hochwertige Vinylböden haben eine Nutzungsdauer von über 15 Jahren, Hersteller von Böden mit hoher Nutzungsklasse geben mitunter auch 20 Jahre Garantie auf die Haltbarkeit ihrer Produkte. Somit bietet Vinyl eine sehr lange Haltbarkeit und sorgt lange Zeit für unbeschwerte Nutzung.

Kann ich einen Vinylboden selbst verlegen?

Einer der größten Vorteile von Klick Vinyl ist, dass dieser Boden auch von Hobby Handwerkern ohne jahrelange Erfahrung problemlos selbst verlegt werden kann. Die einzelnen Dielen werden in Wohnräumen normalerweise schwimmend verlegt, d.h. sie werden nicht fest mit dem Untergrund verbunden. Auch eine Entfernung des Bodens ist so ohne großen Aufwand möglich.

Die Paneele werden durch Nut- und Federverbindungen miteinander verbunden. Beachten sie bereits bei der Planung die Verlegerichtung. Die Paneele sollten längs zum einfallenden Licht verlegt werden. Verlegen sie den Boden auf bestehenden Dielenboden, so sollten die Paneele quer zur Verlegerichtung der Holzdielen erfolgen. Der Zuschnitt der Paneele ist durch die geringe Dicke mit einem scharfen Messer ohne Spezialwerkzeug möglich.

Worauf kann ich Vinylboden verlegen?

Der Untergrund sollte eben, fest, trocken und staubfrei sein. Klick-Vinyl kann direkt in Verbindung mit einer geeigneten Unterlage auf Estrich verlegt werden. Generell eignen sich beispielsweise auch bestehende Fliesen- oder Holzböden als Untergrund, sofern diese strukturell intakt und eben sind. Auch eine Verlegung auf Span oder OSB-Platten ist möglich. Durch die geringe Aufbauhöhe ist dieser Boden ideal geeignet auf bestehenden Strukturen verlegt zu werden. Teppichböden und unebene Bodenbeläge sollten hingegen vollständig entfernt werden. Durch die geringe Aufbauhöhe sind Vinylböden auch für die Verwendung in Verbindung mit einer Fußbodenheizung geeignet.

Ist Klick Vinyl auch für die Dusche geeignet?

Vinyl selbst ist zwar wasserdicht, in den Verbindungen des Klick-Systems kann aber Wasser eindringen. Als Bodenbelag für die Dusche (Nasszelle) ist Klick Vinyl nicht geeignet. Der Einsatz in Feuchträumen ist aber im Gegensatz zu Laminat grundsätzlich möglich. Aufgrund der hohen Beanspruchung sollte Klick Vinyl in Bad vollflächig mit dem Untergrund verklebt und anschließend komplett versiegelt werden. So lässt sich auch in Badezimmern oder ein Designboden ohne Fliesen realisieren.

Welches Werkzeug brauche ich, um Klick Vinyl zu verlegen?

Um Vinylboden zu verlegen ist kein spezielles Werkzeug nötig. Das meiste findet sich im Werkzeugkasten eines jeden Heimwerkers. Neben dem eigentlichen Klick Vinyl und der Trittschalldämmung werden nur wenige Utensilien benötigt. Da der Bodenbelag dünn und flexibel ist, kann er mit einem guten Cuttermesser zugeschnitten werden. Denken sie hier auch an eine großzügig dimensionierte und ebene Schneideunterlage. Zur Grundausstattung gehören weiterhin Zollstock, Bleistift, Winkelmaß und ein Schlagklotz oder eine Montagehilfe. Bei größeren Projekten empfehlen sich darüber hinaus auch Verlegekeile und Abstandshalter sowie einen Gummihammer und ein Zugeisen bereitzuhalten.

Wann kann ein Vinylboden auch ohne Trittschalldämmung verlegt werden?

Generell wird die Verwendung einer passenden Trittschalldämmung empfohlen. Diese entkoppelt den Klick-Vinyl vom Untergrund und wirkt so geräuschreduzierend. Durch die leichte Federung ist eine Trittschalldämmung auch gelenk- und rückenschonend. Darüber hinaus kann entsprechende Trittschalldämmung auch minimale Unebenheiten effektiv ausgleichen.

Wie verhält sich ein der Boden in Bezug auf Elektrostatische Aufladung?

Elektrostatische Aufladung kann vor allem im Winter unangenehm sein. Die meisten Vinylböden sind durch die Beimischung leitfähiger Materialien antistatisch. Achten Sie hier auf die Angaben des Herstellers.

Wie kann ich Vinylboden verlegen, damit an den Rändern kein Wasser durchsickert?

Beim Verlegen von Vinyl sollte an den Rändern ein Abstand von 5mm eingehalten werden, um dem Fußboden sein natürliches Ausdehnen und Schrumpfen zu ermöglichen. Um ein Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern kann diese Dehnungsfuge mit flexiblem Silikon und einer Füllschnur zuverlässig versiegelt werden.